Textilveredelung

Der Flexdruck

Der Flexdruck ist eine beständige Druckfolie. Seine Optik besticht durch eine glatte und dezent glänzende Oberfläche. Die hauchdünne Folie ist kaum spürbar und schränkt im Tragegefühl nicht ein.

Der Flockdruck

Der Flockdruck ist ebenso strapazierfähig und hält vielen Wäschen stand, ohne dabei an Brillanz zu verlieren. Die Haptik des Flockdrucks fühlt sich samtig weich an, da seine Oberfläche aus tausenden kleinen Fasern besteht, die aufrecht stehen. Optisch wirkt die Flockfolie leicht erhaben und fühlt sich daher auch etwas steifer an als die Flexfolie.

Der Transferdruck

Der Transferdruck kann nicht nur einzelne Stücke, sondern auch in großen Mengen Schriften und Logos auf die verschiedenen Materialien übertragen.

Das Stickverfahren

Das Stickverfahren eignet sich für fast alle Textilien, ist sehr strapazierfähig und langlebig. Es ist pflegeleicht und wirtschaftlich bei kleinen und großen Aufllagen.

Der Sublimationsdruck

Der Sublimationsdruck stellt eine Besonderheit unter den Druckverfahren dar. Es ist von allen das Haltbarste und es findet kein Farbauftrag statt. Das bedeutet der Druck ist absolut nicht fühlbar, funktioniert jedoch leider ausschließlich mit hellen Polyesterfasern.

Fotodruck

Der Foto-Transferdruck ist die einfachste Form der Textilveredelung. Die Vorteile des Transferdruck liegen in der blitzschnellen Umsetzbarkeit und dem günstigeren Preis.